Raumgestaltung

Schöne Raumgestaltung

Schönheit in der Raumgestaltung

Bei der Frage „Was ist Schönheit?“ in Bezug auf die Gestaltung von Wänden mittels Farben und Putzen scheiden sich die Geister: Für manchen ist weniger mehr, dem nächsten kann es gar nicht bombastisch genug sein. Ebenso wie inzwischen ganze Wände in leuchtender Goldfarbe gestrichen werden, finden gedeckte Töne und unauffällige Strukturen ihre Freunde. Die Vielfalt der Designs und Gestaltungsmöglichkeiten, um speziell Innenräume dem eigenen Empfinden nach richtig schön zu machen, ist heutzutage riesig. Zur Beratung, welcher Stil geeignet ist, um die spezielle Schönheit eines bestimmten Raumes hervor zu bringen oder zu unterstreichen, braucht es deshalb fundiertes handwerkliches und künstlerisches Fachwissen. Malermeister sind da genau die richtigen Ansprechpartner, um basierend auf den Kundenwünschen und den Gegebenheiten vor Ort Raumgestaltungen zu entwickeln, die nicht nur schön sind, sondern Räumen ihren ganz eigenen Charakter verleihen. Dabei spielen auch aktuelle Trends eine wichtige Rolle.

Der Trend zum Natürlichen

So zeigt beispielsweise eine momentan besonders angesagte Gestaltungsart ganz klar in Richtung Natur: Mit den Farben Grün und Blau in vielen Nuancen wird hier gearbeitet, kombiniert mit Braun- und Beige-Tönen und bewusst in Kontrast gesetzt zu auffälligen zitronengelben Flächen. Alles in diesem Design ist darauf ausgelegt, die Schönheit und Frische der Natur quasi ins Innere des Hauses zu holen – und damit eine luftig-leichte Wohnatmosphäre zu kreieren.

Die Schönheit kräftiger Farben

Genauso gut lassen sich in aktuellen Trends jedoch auch Tendenzen zu kräftigen Farben finden. Hier finden sich sowohl warme als auch kühle Farben: Von Türkis über Korallenrot bis hin zu Gelb sind alle Töne drin. Das wichtigste ist, mit kräftigem Farbanstrich in einem Raum eine dominierende Wand zu schaffen. Da auf diese Weise jeder Raum hervorragend gestaltet werden kann, werden kräftige Farben im Anstrich von Innenräumen sicher nie aus der Mode kommen.

Schön, aber zurückhaltend: Pastell-Farben und Ton-in-Ton-Designs

Wer die Wirkung einer Raumfarbe eher unterschwellig erreichen beziehungsweise statt eines offensichtlichen Hinguckers lieber eine eher unauffällige Farbe möchte, der greift auch heute noch zu Pastellfarben. Pastellfarbige Räume schaffen auf gewisse Weise einen Rückzugsort vom grellen, lauten, stressigen Alltag und lassen den Betrachter allein durch beruhigendes Farbspiel zur Ruhe kommen – die Schönheit eines solchen Anstrichs liegt also in seiner Wirkung auf die Betrachter. Die Transparenz dieser Farbgebung strahlt eine eher feminine Schönheit aus und sollte durch Materialien wie Glas, Metall und Kunststoff in den Gegenständen des Raumes aufgegriffen und reflektiert werden. Denn um Räume mit Pastell-Anstrich als rundum schön zu erleben, müssen vor allem die Möbel, Einrichtungsgegenstände und Deko-Artikel zu diesem Design passen – und schimmernde bis glänzende Oberflächen eignen sich dazu beispielsweise ganz besonders gut. Ähnlich ausgetüftelt muss das Einrichtungskonzept für Räume sein, die mittels Ton-in-Ton-Farbgebung gestaltet werden. Denn in solchen Räumen soll Schönheit durch Harmonie erreicht werden: Homogenität in der Farbe symbolisiert das Bedürfnis nach Klarheit, den Wunsch nach der Aufschlüsselung von Komplexität. Wer befürchtet, dass das schnell langweilig wirken könnte, der sei beruhigt: Mittels spezieller Techniken zur Oberflächengestaltung, wie beispielsweise die professionelle Nutzung von Effektspachtelmasse, lässt sich auch in Ton-in-Ton-Räumen eine mehrdimensionale Optik der bearbeiteten Wandflächen und dadurch eine reizvolle Spannung für die Betrachter - ob Bewohner und Besucher - erreichen.

Zurück zu alten Werten

Emotional stark aufgeladen sind beispielsweise Raumdesigns, die in einer Kombination von Ziegelrot, Beige- und Beerentönen daher kommen. Denn dies strahlt eine gewisse Rustikalität aus – welche in der Wahrnehmung verbunden wird mit Tradition und der Besinnung auf die Werte früherer Epochen. Die Schönheit einer solchen Raumgestaltung steckt im Detail: Die Verbindung der extravaganten Farbwelten mit hochwertigen Einrichtungsgegenständen aus dunklem Holz oder Glas und erlesenen Stoffen wie Brokat oder Seide lässt dieses Design besonders edel erscheinen.

Der Trend zum Authentischen: das Rost-Design

Schönheit ist ja bekanntlich relativ: Was der eine schön findet, würde der andere sich niemals ins Haus holen. Das trifft wohl auch auf einen der außergewöhnlichsten Trends in der Innenraumgestaltung zu: die Rostimitation. Vor allem in der Ausgestaltung von Geschäftsräumen erfreut sich dieser Stil immer größerer Beliebtheit – und ist speziell für all jene zu empfehlen, die es gern etwas ungewöhnlich mögen. Denn obwohl sicher niemand Rost per sé schön findet, so hat eine nach allen Regeln der Malerkunst durch Rostimitation gestaltete Wand durchaus Hingucker-Wert. Ähnlich dem in den letzten Jahren verstärkt aufgekommenen Hang zum Sichtbeton im Inneren moderner Gebäude, stellt auch diese Art des Designs eine Hinwendung zum Authentischen dar. Erreicht wird die täuschend echte rostige Oberfläche durch eine Kombination der Volltonfarben Oxidbraun, Oxidorange und Schwarz sowie grobem Quarzsand, vermischt mit transparenter Lasur. Das Ganze wird professionell auf schwarzem Untergrund aufgetragen und strukturiert. Auch wenn sich die Schönheit einer solcherart gestalteten Wand sicher nicht jedem Besucher auf den ersten Blick erschließt: Ein Eyecatcher und Gesprächs-Aufhänger ist ein solches Design in jedem Fall.

Schönheit lange erhalten – mit professionellen Farben

Um die Schönheit von Außen- und Innenanstrichen eines Eigenheims, einer Wohnung oder auch eines Geschäftshauses möglichst lange zu erhalten, muss sie geschützt werden. Für den Anstrich von Fassaden beziehungsweise Außenwänden empfiehlt sich daher unter anderem die Verwendung von Farben, die so genannte Nano-Technologie nutzen. Damit lässt sich eine Außenwand vor Verschmutzungen sowie Algen- oder Pilzbefall schützen und die Farbe behält lange ihre Schönheit. Für den Anstrich von Innenräumen gibt es sogar eine noch breitere Palette an Farben, die Schönheit und Farbglanz bewahren: von Latexfarben über Dispersionsfarben bis hin zu Polymerisatharzfarben und Schimmelschutzfarben reicht die Bandbreite. Bei der Auswahl sollte auch der Faktor Reinigungsfähigkeit einer Farbe eine Rolle spielen. Die dadurch gekennzeichnete Beständigkeit gegen Nassabrieb ist in verschiedenen EN-Normenklassen festgelegt. Klasse eins steht dabei für die beste, Klasse fünf für die schlechteste Beständigkeit. Die grundlegende Maßnahme, um langfristig wirksame Schönheit durch Farbe und Anstriche im Gebäudeinneren und -äußeren zu erhalten ist die professionelle Konzeption und Umsetzung der Maler- und Putzarbeiten durch erfahrene Handwerker.

Bewusst kühl gehalten: futuristische Raumgestaltung

Vor allem für funktionale Räumlichkeiten, wie Wartezimmer, aber auch für hochmodern wirkende Wohnungseinrichtungen eignen sich kühle Farben wie Weiß-Kombinationen, Mintgrün, Silber und Grau. Derart gestaltete Räume haben eine ganz eigenwillige Schönheit, die sich nicht aufdrängt, sondern vom Betrachter nur in der richtigen Stimmung wahrgenommen wird. In derartigen Räumen wird auch viel mit Lichteffekten gespielt und auf Glanzeffekte sowohl beim Anstrich wie auch in den Oberflächen der Einrichtungsgegenstände im Raum gesetzt.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und lernen Sie die Schönheit der Raumgestaltung kennen!